Faszien- und Schmerztherapie

Faszien scheint DAS neue Modewort zu sein!? Man geht nicht mehr

einfach nur zu einer Massage, nein, es muss schon eine FASZIENBEHANDLUNG sein.

Und tatsächlich ist die aktuelle Erkenntnis: Muskeln und Organe sind von sogenannten Fasziennetzen umgeben. Dieses Bindegewebe gibt Halt und Schutz. Allerdings kann dieses Fasziennetz durch das Alter oder durch zu wenig Bewegung unelastisch werden und verkleben und daraus entstehen Schmerzen.

 

In den Behandlungen wird mit gezielter Technik auf das Fasziengewebe Einfluss genommen und die Verklebung gelöst. Anders als bei Wellness-Massagen geht die Behandlung tiefer und erreicht das unelastische Gewebe; die Durchblutung wird angeregt und das Gewebe aktiviert.

Sollten die bestehenden Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen hartnäckiger sein, kann hier durch eine gezielte SCHMERZBEHANDLUNG noch direkter darauf eingegangen werden: in diesen Behandlungen werden dann Trigger- bzw. Osteopressurpunkte aufgespürt und direkt behandelt, um den Schmerz zu lösen.

 

In jeder Behandlung ist es das Ziel, die Ursache für das Symptom zu finden und

zu behandeln, denn oft schmerzt es nicht zwangsläufig an der Stelle, wo das

ursprüngliche Problem liegt.

 

Unsere Spezialistin im Haus 30PLUS ist Faszientherapeutin Martina Innerkofler.